Strategic Family Office Advisors - Strategic Asset Allocation

Strategic Family Office Advisors - Aufbau von Family OfficesStrategic Family Office Advisors - Begleitung von Family OfficesStrategic Family Office Advisors - SFOA StrategicReviewStrategic Family Office Advisors - Strategic Asset Allocation

Strategic Asset Allocation

Die Strategic Asset Allocation (SAA) ist nur ein Teilbereich der Strategie eines Vermögensträgers. Sie ist aber das wichtigste Strategieelement für das Erreichen der spezifischen Anlageziele. Bei der SAA handelt es sich nicht um eine einmalige Festlegung auf eine kurzfristig umzusetzende Vermögensaufteilung. Die SAA ist vielmehr ein dynamischer, regelmäßig zu wiederholender Optimierungsprozess für die langfristig (strategisch) angestrebte Verteilung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen. Im Gegensatz hierzu steht das kurzfristige (taktische) Agieren eines Investors, z.B. um kurzfristige Marktopportunitäten zu nutzen, das auch von der langfristigen Ausrichtung des Vermögens abweichen kann.

Der SAA Optimierungsprozess erfolgt auf Basis von anlegerspezifischen Zielen und Kriterien wie z.B.

  • Anlagehorizont
  • Renditeziele
  • Risikobereitschaft
  • Liquidität- und Entnahmeerfordernisse

sowie den

  • individuellen Rendite-/Risikoprofilen der unterschiedlichen, für eine Anlage in Betracht gezogenen Anlageklassen.

Für miteinander in einem Zielkonflikt stehende Anlageziele/-kriterien werden Regeln festgelegt, um diese Konflikte aufzulösen. So müsste z.B. festgelegt werden, ob das Ziel eines evtl. angestrebten Realwerterhalts des Vermögens einer evtl. ebenfalls angestrebten regelmäßigen Entnahme in festgesetzter Höhe (z.B. zur Finanzierung des Lebensunterhalts) über- oder unterzuordnen wäre. Für die Qualität der Optimierungsergebnisse sind darüber hinaus aber auch die konsistente und plausible Verwendung von sinnvollen Risiko-/Renditeprofilen entscheidend.

Aufgrund der für die Analyse unterschiedlicher Anlageklassen benötigten großen Datenmengen sowie der hohen Anzahl von Variablen und der hieraus resultierenden Komplexität erfolgt die Ermittlung unterschiedlicher, optimaler Portfoliozusammensetzungen im Rahmen der SAA auf Basis finanzmathematischer und stochastischer Modellierungen. Die Finanzmarktkrisen der letzten Jahre haben dabei gezeigt, dass eine Portfoliooptimierungen allein nach dem vom Nobelpreisträger Markowitz in den fünfziger Jahren entwickelten und von vielen Marktteilnehmern auch heute noch angewandten Modellansatz nicht ausreichend ist, u.a. da dieser aufgrund der Annahme einer Normalverteilung der Renditen sehr seltenen, aber in Ihren negativen Auswirkungen auf die Vermögenssituation extrem gravierenden, Ereignissen (schwarze Schwäne) nicht ausreichend Rechnung trägt. Auch ist ein solches Ein-Phasen Modell nicht in der Lage, illiquide Assetklassen (insbesondere während einer Aufbauphase) adäquat zu berücksichtigen.

Unsere Erfahrung bei der Überprüfung und Entwicklung einer individuellen Strategischen Asset Allocation

STRATEGIC FAMILY OFFICE ADVISORS verfügt über langjährige Expertise in der ganzheitlichen Analyse und Erstellung optimierter Portfolien im Rahmen einer Strategic Asset Allocation sowohl für institutionelle Anleger als auch für private Vermögensträger bzw. deren Family Offices. In diesem Zusammenhang verfügen wir über besondere Erfahrung bei der Berücksichtigung illiquider Assetklassen wie Private Equity, Hedgefunds und Immobilien. Mehr als € 80 Mrd. Anlagevolumen von mehr als 30 Mandanten wurden bisher modelliert und optimiert. Die von uns verwendeten und im Rahmen unserer Beratungsprojekte auf die spezifischen Kriterien der jeweiligen Mandanten individuell angepassten Optimierungsmodelle basieren auf den neuesten finanzmathematischen Forschungsergebnissen und adressieren die vorgenannten Defizite der traditionellen methodischen Ansätze.